Startseite

Aktuelles

Persönliches

Wahl 09

Versprochen gehalten Surftipps Termine Kontakt  Impressum

 
Aktuelles

Hinsbecker Parkstübchen wird Dorfgemeinschaftseinrichtung - Ab Oktober wird die Altentagesstätte renoviert 

Die Zukunft der Hinsbecker Altentagesstätte Parkstübchen ist gesichert. Rund 260.000 Euro investiert jetzt die Stadt Nettetal mit dem NetteBetrieb in den eingeschossigen Pavillon, an dem nach 35 Jahren der Zahn der Zeit genagt hatte. Unterstützt wird der Umbau mit 64.000 Euro aus dem Landesprogramm „Förderung einer integrierten ländlichen Entwicklung“. Eine praktische Folge des Förderprogramms: Das Parkstübchen kann künftig als Dorfgemeinschaftseinrichtung vom Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) Hinsbeck sowie von anderen Hinsbecker Vereinen mitgenutzt werden. Der VVV wird sich daher auch mit Eigenleistungen an der Renovierung beteiligen. "Das neue, alte Parkstübchen wird ein Beleg für eine lebendige Dorfgemeinschaft in Hinsbeck. Schön ist, dass gerade die alten Menschen ihre "zweite" Heimat behalten können. Politik und Verwaltung haben damit Wort gehalten!", freut sich Bürgermeister Christian Wagner über die Zukunftssicherung. Zusammen mit der Technischen Beigeordneten Susanne Fritzsche und dem Architekten Marcus Birker stellte er den Nutzern, also der Evangelischen Kirche mit Pfarrer Dr. Matthias Engelke und der Leiterin, Sigrid Froese, einigen interessierten Senioren, Vertretern des VVV Hinsbeck sowie den Hinsbecker Stadtverordneten jetzt die geplanten Bauarbeiten vor. Durch einen Windfang, neue Fenster und Türen sowie die Erneuerung der Heiztechnik und Sanitäranlagen wird künftig der Energieverbrauch gesenkt. Die Undichtigkeiten im Flachdachbereich werden durch eine vollständige Erneuerung der Dachhaut behoben. Die Deckenunterverkleidungen werden durch eine Gipskarton-Decke ersetzt. Alle Räume erhalten neue Boden- und Wandbeläge. Die Toilettenanlagen werden umgebaut und entsprechen dann dem heutigen Bedarf einer Altentagesstätte. Die Stadt hat sehr viel Wert darauf gelegt, dass der Umbau in einer offenen und transparenten Bauweise erfolgt und die vielen Sichtzüge in den Park erhalten bleiben. „Mit den Bauarbeiten werden wieder möglichst viele örtliche Handwerker beauftragt“, verspricht Wagner. Im abschließenden Gespräch konnten kritische und fachkundige Fragen geklärt und auch einige Anregungen aus der Runde aufgenommen werden. So erhalten künftig alle Räume einen Fernseh- und Internetanschluss. Pfarrer Dr. Engelke freute sich über den Umbau und lädt schon jetzt zu einem Frühlingsfest zur Eröffnung nach den Umbauarbeiten ein. Altentagesstätte Parkstübchen Das Hinsbecker Parkstübchen liegt zentral und dennoch idyllisch im Friedenspark zwischen Altenpflegeheim, katholischer und evangelischer Kirche. Errichtet wurde das Gebäude 1974. Das Gebäude gehört der Stadt Nettetal, die evangelische Kirche betreibt dort eine Altentagesstätte. An dem Gebäude traten zuletzt verschiedene Schäden zutage. Das Flachdach weist Undichtigkeiten auf, die Haustechnik ist veraltet, die Aluminiumfenster hatten keine thermische Trennung und auch die Dämmung im Wand- und Deckenbereich waren nicht mehr zeitgemäß. Außerdem zeigten sich Korrosions- und Frostschäden an der Bauwerkskonstruktion, ein Windfang im Eingangsbereich fehlte und auch die Toilettenanlage sowie die sanitären Einrichtungsgegenstände entsprechen nicht mehr den Bedürfnissen, die heute an eine Altentagesstätte gestellt werden. Zurzeit sind in dem Pavillon folgende Räume untergebracht, die jetzt renoviert werden: zwei Gruppenräume (35 und 40 Quadratmeter), ein Eingangsbereich (20 m²), Besprechungsraum (16 m²), eine Toilette (3 m²) sowie ein Abstell- und Heizungsraum (je 3 m²). Im Rahmen der Renovierung werden zusätzlich noch ein Windfang (3,5 m²) sowie eine barrierefreie Toilette (5 m²) eingebaut. Die Baukosten betragen rund 260.000 Euro. Die Bauarbeiten beginnen im Oktober und sollen im April nächsten Jahres fertig sein. Während der Bauphase treffen sich die Senioren in den gegenüberliegenden Räumen des evangelischen Gemeindehauses. Das Gebäude erhält hierfür eigens eine Rampe für einen barrierefreien Zugang. Europa investiert in Hinsbeck Auf Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen beteiligen sich der Bund und die Europäische Union an der Förderung des Projektes „Integrierte ländliche Entwicklung“. Damit investiert Europa in die ländlichen Gebiete im Rahmen des „NRW-Programms Ländlicher Raum 2007-2013“. Beteiligte Ministerien sind das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie der Europäische Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes. Gefördert wird die Sanierung und Umgestaltung des Parkstübchens zur Nutzung als Dorfgemeinschaftseinrichtung nach Ziffer 3.1.4 der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung einer integrierten ländlichen Entwicklung. Vertraglich vereinbarter Schwerpunkt ist die Nutzung als Altentages- und Begegnungsstätte für Alt und Jung. Darüber hinaus steht die Einrichtung grundsätzlich für alle Bürger, Vereine, Gruppierungen etc. zur Verfügung. Die Nutzung als Dorfgemeinschaftseinrichtung soll Gemeinschaft fördernd, bildend bzw. diakonisch ausgerichtet sein.