CDU Nettetal bedauert polemische Attacke des WIN-Chefs

Stellungnahme der CDU zu Fairness und Stil auch in diesen Zeiten. Ich stehe zu meinem Wort und werde meine Mitbewerber nicht unsachlich angreifen. Auf unsachliche Angriffe reagiere ich aber auch nicht.
img_5153

Schon seit geraumer Zeit isoliert sich WIN-Chef Siemes mit seinen polemischen Attacken und verdrehten Aussagen im Rat selbst.Weder Grüne, FDP und SPD können seine Argumente nachvollziehen und stimmen oftmals genauso wie die Christdemokraten gegen die Fülle der Anträge von WIN. Das frustriert Siemes ersichtlich und führt zu immer wilderen Angriffen gegen alle anderen. So ist weder sein Flugblatt noch sein Interview in der RP ein Beitrag zum fairen Meinungsaustausch, sondern nur die Fortsetzung der „Allein gegen alle“ – Taktik aus dem Rat. Die CDU Nettetal kann ihre oft parteiübergreifend unterstützte Politik der letzten Jahre gerne erläutern: auf unserer Homepage, www.wagner-fuer-nettetal.de oder auch in persönlichen Gesprächen wie z. B. „Im Gespräch mit Christian“ am Dienstag, 01.09.2020, um 19:00 Uhr in Lobberich und in der darauffolgenden Woche in Kaldenkirchen und Breyell. Im Übrigen fordern die Nettetaler Christdemokraten den WIN-Chef auf, sich an demokratische Gepflogenheiten zu halten und Abstimmungsniederlagen nicht im Nachhinein zu skandalisieren. Es ist eine Umkehrung des demokratischen Miteinanders zu glauben, man habe recht, wenn alle anderen eine andere Auffassung haben. Und ziemlich kindisch ist ein derartiges Verhalten auch.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on xing
XING