Kommunalwahl 2020 – Nettetal Kandidaten für das Bürgermeisteramt

Der Handelsverband Nordrhein-Westfalen stellt unserem Bürgermeister Christian Wagner einige Fragen zu der Kommunalwahl 2020.
Vorstand NettePunkt freuen sich mit Stadtwerken und Bürgermeister über die neue NetteCard

Was sind Ihre konkreten Leuchtturmprojekte für eine liebenswerte und attraktive Innenstadt bzw. für die Ortskerne der Stadt, für die Sie kandidieren?

Zunächst einmal haben wir erst Anfang des Jahres die Pflasterung der Fußgängerzone im Stadtteil Breyell erneuert. Darüber hinaus wurde der zentrale Platz im staatlich anerkannten Erholungsort Leuth neugestaltet und ist optisch ein Gewinn. Für den Stadtteil Kaldenkirchen haben wir uns gerade mit einem Stadtentwicklungskonzept auf den Weg gemacht mit dem Ziel, auch den Ortskern und seine Fußgängerzone attraktiver zu gestalten.

Die Corona-Krise hat meinen Wunsch verstärkt, auch seitens der Stadt die

Akteure in den Ortskernen noch einmal mehr in den Fokus zu nehmen. So möchte ich – auch wenn wir uns im ländlichen Raum befinden – gerne ein Citymanagement installieren,

damit unsere Wirtschaftsförderung noch gezielter auf die Belange der Einzelhändler und Dienstleistungsunternehmen eingehen kann. Themen wie etwa ein Gestaltungsleitfaden für die qualitative und optische Aufwertung unserer Ortskerne, innovative Veranstaltungsformate – z.B. ein Feierabendmarkt – oder gemeinsame Initiativen könnten zentral koordiniert werden. Zu letzterem fallen mir die Klassiker wie Blumendekoration ein, nicht weniger interessant sind aber auch den stationären Einzelhandel flankierende digitale Maßnahmen.

Gerade weil wir ländlich geprägt sind und in Nettetal mehrere Ortszentren haben, bin ich überzeugt, dass es uns mit dem vorgenannten Bündel verschiedener praktischer wie inhaltlicher Initiativen gelingen wird, neben den Oberzentren in direkter Nachbarschaft bestehen zu können. Wichtig vor allem: Nettetal soll für seine Bürger/innen und Gäste attraktiv und angenehm sein und möglichst den Bedarf an kurz- und langfristigen Gütern abdecken.

Was ist Ihre jeweils wichtigste Idee für Fußgänger, Fahrradfahrer, den Autoverkehr und den ÖPNV in Ihrer Stadt / in Ihrem Ort?

Für Fußgänger, egal ob jung oder alt, halte ich kurze Wege für wichtig. Am Beispiel des Stadtteils Lobberich lässt sich gut ausmachen, wie sehr gute Wegeverbindungen – barrierearm, ohne Angsträume und sauber – geschätzt werden.

Die Stadt Nettetal verfügt über ein gut ausgebautes Radwegenetz. Radfahrer können aus einer großen Anzahl von Routen wählen. Damit können wir in Nettetal punkten, wenn ich etwa an den BahnRadweg denke, der als ehemalige Bahntrasse die Stadtteile Lobberich mit Kaldenkirchen direkt verbindet. Vorantreiben möchte ich den weiteren Radwegeausbau auch mit neuen (touristischen) Themenrouten.

Und auch wenn im ländlichen Bereich neben dem Auto das Fahrrad fester Bestandteil nahezu jedes Haushaltes ist, setze ich mich vor dem Hintergrund, dass Nettetal die höchsten Gäste- Übernachtungszahlen im Kreis Viersen hat, für eine Radverleihstation ein.

Beim Thema Autoverkehr möchte ich mich auch weiterhin für ein kostenfreies Parken im Stadtgebiet stark machen. Ansonsten sind unsere Stadtteile und auch die Ortskerne bestens erreichbar. Dazu tragen auch die fünf Autobahnanschlüsse bei, die kurze und schnelle Wege begünstigen.

Zum Thema ÖPNV lässt sich festhalten: Obgleich wir in Kaldenkirchen und Breyell über zwei Bahnhaltestationen verfügen und sechs Buslinien die Stadtteile untereinander sowie mit der Region verbinden, gibt hier deutlich „Luft nach oben“. Die bessere Kombination der verschiedenen Fortbewegungsmöglichkeiten – so etwa der Umstieg von der Bahn auf ́s Rad oder die Optimierung der Bahn- und Busverbindungen – stehen auf meiner Agenda.

Hand aufs Herz. Welches Produkt haben Sie zuletzt online gekauft und welches in einem Geschäft?

Ersatzteil für einen vor einigen Jahren gekauften Elektrogrill direkt beim Hersteller / Sommerhose und Hemden beim örtlichen Einzelhandel

Falls Sie Einzelhändlern gerne sonst noch etwas sagen möchten, können Sie dies hier gerne tun:

Ein großes Anliegen meinerseits: Vernetzen Sie sich, denken Sie gemeinschaftlich und stellen Sie sich digital auf, um gut gerüstet für die Zukunft zu sein. Als Stadt unterstützen wir das lokale System der NetteCard, um den Nettetaler Handel darin zu bestärken, dass der stationäre Einzelhandel auch im Internet ein Gesicht erhält und mit Tools wie etwa dem Bonuspunktesystem, dem Gutscheinangebot und bald auch dem Online-Shop Kundschaft an das Warenangebot vor Ort zu binden. Die NetteCard garantiert aber auch Partnerschaft: Gemeinsame Werbeaktionen, verschiedene Marketingmaßnahmen und nicht zuletzt der Erfahrungs- und Ideenaustausch untereinander kommen nicht zu kurz.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on xing
XING